Am 27. Juli 13 haben Martina Cantieni, Michi Aebersold, John Turner, Reto Rüedi und Patrik Trepp den unteren Surettasee mit der zweiten Ladung Regenbogen Forellen besetzt. Treffpunkt war um 08:00 Uhr beim „Isabrüggli“ an der Splügenpassstrasse um von HFA Nollo Flavio die 300 Regenbogenforellen in Rucksäcke zu verladen. Die Forellen wurden in Wassersäcke verteilt und mit Sauerstoff versetzt. Nun ging es darum so schnell als möglich mit der Packung auf dem Rücken den unteren Surettasee zu erreichen. Wer das Bier getragen hat entzieht sich meiner Kenntnis, aber ohne stiegen sie sicher nicht auf.

Nachdem Erreichen des unteren Surettasee, wurde beobachtet ob die Fische, die letztes Jahr ausgesetzt wurden, noch am Leben sind. Gefangen wurden keine, doch konnte beobachtet werden wie sie nach Insekten sprangen.

Auch im 2014 werden wir wieder einen Besatz von 300 Regenbogenforellen nach oben bringen.

Besatz2013