Am 22. August war es wieder soweit, unser zuständiger HFA Flavio Nollo hatte die Besatzfische für den Suretta See bereit.
Um 08:00 Uhr trafen sich Stefan Mengelt, John Turner und Luzi Attenhofer beim Issabrüggli um die Regenbogenforellen in die Rucksäcke zu verpacken.
Nach 50 minütigem Aufstieg konnten die Besatzfische in die Freiheit entlassen werden.

 

Die drei genossen noch einwenig die Sonne und die herrliche Aussicht. Bei der Erkundung einer kleinen Steininsel wurden die Füsse zwar sauber, ob die Fische jetzt an einer Käsevergiftung leiden werden wir wohl erst später erfahren.

 

Bildergalerie